Deutsche Sitzvolleyball-Teams verpassen WM-Medaillen

Deutsche Sitzvolleyball-Teams verpassen WM-Medaillen
Deutsche Sitzvolleyball-Teams verpassen WM-Medaillen

Frankfurt am Main (SID) - Die deutschen Sitzvolleyball-Teams haben bei den Weltmeisterschaften im bosnischen Sarajevo die Medaillen verpasst. Die mit Podestambitionen gestarteten Männer scheiterten im Viertelfinale mit einem 1:3 an Ägypten und kamen nach zwei Siegen in der Platzierungsrunde auf Rang fünf. Die ersatzgeschwächten Frauen schieden ebenfalls im Viertelfinale mit einem 0:3 gegen Paralympics-Sieger USA aus, nach einem weiteren Erfolg in der Platzierungsrunde reichte es für Rang sechs.

Beide Teams verbesserten sich somit deutlich in der als Ausgangslage für die Paralympics 2024 wichtigen Weltrangliste. Die Männer kletterten von Rang acht auf fünf, die Frauen verbesserten sich von zwölf auf neun. „Mit Platz fünf sind wir sehr zufrieden. Es überwiegt das positive Gefühl“, sagte Männer-Bundestrainer Michael Merten: „Auch wenn ein kleiner Wermutstropfen hängen bleibt und wir natürlich auch eine große Chance liegengelassen haben.“