Deutsche Telekom bleibt Förderer der Deutschen Sporthilfe

·Lesedauer: 1 Min.
Deutsche Telekom bleibt Förderer der Deutschen Sporthilfe
Deutsche Telekom bleibt Förderer der Deutschen Sporthilfe

Die Deutsche Telekom bleibt vier weitere Jahre der nationale Förderer der Deutschen Sporthilfe und baut das Engagement für die Stiftung weiter aus. Als Partner der Juniorsportler*innen vergibt der Konzern künftig gemeinsam mit der Deutschen Sporthilfe den wichtigsten Nachwuchspreis im deutschen Sport.

"Die Zukunft der Athlet*innen und Juniorsportler*innen liegt uns am Herzen. Telekom und Sporthilfe teilen die gleiche Überzeugung: Der Sport stärkt den Zusammenhalt, er fördert ein faires Miteinander und leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration", sagte Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom.

Für Thomas Berlemann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, ist die Deutsche Telekom seit 13 Jahren "ein verlässlicher und engagierter Partner", von dem nun auch die "besten Nachwuchstalente profitieren".

Neben der finanziellen Förderung im olympischen wie paralympischen Bereich bietet die Telekom allen von der Sporthilfe geförderten Athletinnen und Athleten mehrmals pro Jahr speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Bewerbertrainings an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.