Deutsche Tischtennis-Teams im EM-Viertelfinale

Sportinformationsdienst
Sport1

Die deutschen Tischtennis-Asse haben bei der Team-EM in Nantes das Viertelfinale erreicht.

Die Herren um Rekordeuropameister Timo Boll setzten sich am Donnerstag klar mit 3:0 gegen Russland durch, auch die Damen gaben beim 3:0 gegen Italien kein Match ab. Beide Mannschaften gewannen somit ihre Dreiergruppe und zogen in die K.o.-Runde ein.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Boll (Düsseldorf) gelang für den Titelverteidiger zum Auftakt beim 3:1 gegen Kirill Skaschkow ein klarer Sieg, ehe Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) gegen den russischen Spitzenspieler Alexander Schibajew einen 0:2-Satzrückstand drehte. Patrick Franziska (Saarbrücken) machte gegen

Wladimir Sidorenko (3:1) alles klar. Gegner in der Runde der letzten Acht ist am Freitag Slowenien.


Die Damen von Bundestrainerin Jie Schöpp hatten ebenfalls kaum Mühe, einzig Petrissa Solja (Langstadt) gab beim 3:2 gegen Giorgia Piccolin Sätze ab. Han Ying (Tarnobrzeg) und Nina Mittelham (Berlin) setzten sich jeweils mit 3:0 durch, im Viertelfinale geht es nun gegen Portugal. Das

Damen-Team kann wie die von Jörg Roßkopf betreuten Herren den insgesamt achten EM-Titel gewinnen.

Lesen Sie auch