Deutsche verpasst Triathlon-Medaille knapp

·Lesedauer: 2 Min.
Laura Lindemann verließen beim Laufen die Kräfte (Bild: REUTERS/Hannah Mckay)
Laura Lindemann verließen beim Laufen die Kräfte (Bild: REUTERS/Hannah Mckay)

Ist das bitter!

Laura Lindemann hat bei den Olympischen Spielen eine Medaille im Triathlon knapp verpasst. Die Sprint-Europameisterin 2021 und WM-Dritte von 2019 musste sich trotz eines starken Rennens mit Platz acht zufrieden geben.

Nach 1,5 km Schwimmen und 40 km Radfahren gehörte Lindemann noch zur Spitzengruppe. Beim Laufen ließen die Kräfte allerdings nach. Die Potsdamerin versuchte verbissen, an der Spitze dranzubleiben, musste aber mehr und mehr abreißen lassen.

Lindemann konnte sich den Traum von einer Olympia-Medaille somit nicht erfüllen. „Gewinnen will man immer, aber das angestrebte Ziel ist eine Medaille. Direkt nach den Spielen 2016 in Rio habe ich gesagt, dass ich auf jeden Fall eine olympische Medaille will - am besten so bald wie möglich. Darauf habe ich die letzten Jahre hingearbeitet“, sagte die 25-Jährige noch im Februar bei SPORT1.

Lindemann Achte - Duffy siegt souverän

Lindemann hatte im Ziel 2:48 Minuten Rückstand. Dennoch war es der beste Platz einer deutschen Triathletin in einem olympischen Rennen.

Nach dem Rennen meinte Lindemann bei ARD: „Schwimmen war so gut wie noch nie. Radfahren war auch gut, aber es war hart. Ich war die ganze Zeit am Limit. Beim Laufen hat die Kraft gefehlt. Beim Loslaufen habe ich schon gemerkt, dass ich extrem viel beim Radfahren geben musste. Heute Abend werde ich noch realisieren, dass es ein gutes Ergebnis ist. Die Saison ist noch nicht vorbei, da kann noch viel passieren.“

Zu Gold lief Flora Duffy aus Bermuda in 1:55:36 Stunden gefolgt von Georgia Taylor-Brown (Großbritannien) und Katie Zaferes (USA). Für das nur 64.000 Einwohner zählende britische Überseegebiet Bermuda war es der erste Olympiasieg und die erst zweite Medaille überhaupt nach Bronze für den Boxer Clarence Hill 1976 in Montreal.

Anabel Knoll aus Ingolstadt kam als 31. ins Ziel.

Video: Slalom-Kanutin Ricarda Funk holt erstes Olympia-Gold für Deutschland

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.