Olympia: Deutscher Kajak-Zweier holt Silber

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Deutscher Kajak-Zweier holt Silber
Deutscher Kajak-Zweier holt Silber

Das “Generationenboot” hat den deutschen Rennsport-Kanuten die zweite Medaille bei den Olympischen Spielen in Tokio beschert. Im Kajak-Zweier landeten Routinier Max Hoff (38) und Youngster Jacob Schopf (22) über 1000 m im Finale hinter der Konkurrenz aus Australien auf dem zweiten Platz. Bronze ging auf dem Sea Forest Waterway an Tschechien.

Lesen Sie auch: Unfassbare Serie: Crouser dominiert Kugelstoß-Finale

Hoff (Essen), Olympiasieger in Rio im Kajak-Vierer, hatte zusammen mit Schopf vor zwei Jahren bei der WM in Szeged im K2 triumphiert. Am Dienstag verpasste der Potsdamer Schopf bei seiner Olympia-Premiere im Einer über 1000 m als Vierter Edelmetall hauchdünn.

Lesen Sie auch: Deutsche Männerstaffel kickt USA sensationell raus

Der dreimalige Olympiasieger Sebastian Brendel und Tim Hecker hatten im Canadier-Zweier zuvor Bronze geholt.

Im Video: Olympia: Rollstuhl-Drama im Zehnkampf um van der Plaetsen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.