Deutsches Golf-Talent verpasst ersten Sieg um drei Schläge

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Deutsches Golf-Talent verpasst ersten Sieg um drei Schläge
Deutsches Golf-Talent verpasst ersten Sieg um drei Schläge

Golfprofi Matthias Schmid (Regensburg) hat seinen ersten Sieg auf der European Tour nur knapp verpasst.

Der 23-Jährige (268 Schläge) landete bei den Dutch Open in Cromvoirt nach einer starken 66er-Abschlussrunde nur drei Schläge hinter Sieger Kristoffer Broberg (265) auf Rang zwei. Der Schwede taumelte am entscheidenden Tag und rettete seinen Vorsprung mit einer 72 (Par) ins Ziel.

Für Schmid ist es der größte Erfolg seiner bisherigen Karriere. Erst im Juni hatte der Regensburger, der als größtes deutsches Golf-Talent gilt, auf der European Tour zum ersten Mal den Cut überstanden. Es ist sein erstes Jahr auf der Profi-Tour.

Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Marcel Siem (Ratingen/beide 277) landeten auf dem geteilten 15. Rang des mit einer Million Dollar dotierten Turniers.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.