Deutsches Wimbledon-Duell: Deutlich mehr Fans für Niemeier

Deutsches Wimbledon-Duell: Deutlich mehr Fans für Niemeier
Deutsches Wimbledon-Duell: Deutlich mehr Fans für Niemeier

Die vermeintliche deutsche Wimbledon-Hoffnung Angelique Kerber schied zwar schon in Runde 3 gegen Elise Mertens aus, aber dafür überraschen mit Tatjana Maria und Jule Niemeier zwei Landsfrauen mit starken Leistungen.

Nun treffen die beiden am heutigen Dienstag (ab 14.00 Uhr im SPORT1-Liveticker) im Viertelfinale aufeinander, deswegen stellte SPORT1 den Tennis-Fans auf Twitter die Frage: Wem drücken Sie die Daumen? (zur Umfrage)

Jule Niemeier weckt mehr Sympathie als Tatjana Maria

Das Ergebnis fällt deutlich aus. Demnach haben bisher (Stand 4. Juli, 21.17 Uhr) 72 Prozent der User für die zwölf Jahre jüngere Dortmunderin Jule Niemeier abgestimmt.

In ihrem Debüt beim legendären Turnier setzte sich die Weltranglisten-97. unter anderem gegen Mitfavoritin Anett Kontaveit und Heather Watson durch.

Lediglich gut jeder Vierte wird im deutsch-deutschen Duell zu Tatjana Maria halten und das, obwohl die Ergebnisse der zweifachen Mutter auf den Londoner Courts nicht weniger beeindruckend sind.

Zwar verlor Maria auf dem Weg ins Viertelfinale zwei Sätze und damit einen mehr als ihre Mitstreiterin, aber dafür schaltete sie gleich zwei Spielerinnen aus der Top-15 aus: Erst die Griechin Maria Sakkari und dann Jelena Ostapenko aus Lettland, die mit der Niederlage nicht umzugehen wusste.

Unabhängig vom Ausgang des anstehenden Spiels, ist das Erreichen des Viertelfinales - trotz des Wermutstropfen, dass es nicht mit Weltranglistenpunkten belohnt wird - für das Duo ein großer Erfolg. Keine schaffte es nämlich bislang in die Runde der letzten Acht bei einem Grand-Slam-Turnier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.