Deutschlands XXL-LAN: DreamHack Leipzig

Florian Merz
Sport1

Die DreamHack in Leipzig hat sich mittlerweile zu einer festen Größe entwickelt. Seit mehreren Jahren findet in Sachsens größter Stadt Deutschlands größte LAN-Party statt. Das Event selbst bietet jedoch einiges mehr.

LAN-Party, eSports-Großveranstaltung und Exhibition

Die DreamHack an sich ist grundsätzlich für das große LAN-Areal bekannt. Erstmals fand die Leipziger Ausgabe 2016 statt, damals mit 1000 verfügbaren Plätzen. Mittlerweile hat sich diese Zahl verdoppelt; in Leipzig können nun bis zu 2000 Gaming-Begeisterte mit ihrem PC anreisen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Obwohl der LAN-Bereich nach wie vor ab 18 Jahren freigegeben ist, bietet die DreamHack zusätzlich ein buntes Rahmenprogramm, das auch von jüngeren Gaming-Fans besucht werden kann. So steht besonders der EXPO-Bereich den Besuchern ab zwölf Jahren frei zum Erkunden bereit. 


Im Allgemeinen hat sich dieser Bereich in den letzten Jahren enorm verändert und weiterentwickelt. Dieses Mal sind unter anderem die Indie Booth Arena zu Gast, sowie Webedia mit MAX – Monsters & Explosions und vielen weiteren Unternehmen

Auch der eSports kommt hierbei nicht zu kurz. Insgesamt vier Turniere dürfen von den jüngeren Zuschauern verfolgt werden, während sich die Älteren und Erwachsenen auf Counter-Strike und Rainbow Six freuen können.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Einlass und Abreise

Die Besucher der LAN-Party können die Halle der DreamHack ab 08:00 Uhr morgens betreten und bis Sonntag durchzocken - insgesamt 56 Stunden. Sonntag muss das Gelände jedoch bis 16:00 Uhr verlassen werden. Wie bei einer LAN üblich, müssen die Besucher ihre eigenen Computer und Geräte mit zum Veranstaltungsort bringen, bekommen aber vom Veranstalter einen Sitz gestellt. Dieser variiert jedoch je nach Ticketwahl.

SPORT1 ist Partner der DreamHack Leipzig und überträgt am Wochenende das DreamLeague Major live auf eSPORTS1.

Lesen Sie auch