DFB-Boss macht Druck: "Müssen ins EM-Halbfinale"

Sportinformationsdienst
Sport1

DFB-Präsident Fritz Keller hat von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw mindestens den Einzug unter die Top Vier bei der EM 2020 gefordert.

"Wir müssen, aber das wird der Jogi nicht gerne hören, ins Halbfinale. Vielleicht sogar ins Finale", sagte Keller am Dienstag bei einer Gesprächsrunde anlässlich des 120. Geburtstages des Verbandes in Leipzig. 


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Bei der paneuropäischen Europameisterschaft (12. Juni bis 12. Juli) trifft die DFB-Auswahl in der Gruppenphase in München unter anderem auf Europameister Portugal und Weltmeister Frankreich. Trotzdem ist Keller optimistisch.

"Vielleicht hilft es der jungen Mannschaft"

"Die Gegner in der Vorrunde sind eine große Nummer. Aber wenn ich mir die letzten Spiele angeguckt habe, kommt bei mir der Hunger und die Spielfreude immer rüber. Das lässt mich hoffen", sagte Keller. 

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE 

Kellers forsche Aussagen kommen überraschend, hatte Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff doch zuletzt betont, dass das deutsche Team im Sommer nicht zu den Favoriten auf den Titel zähle. 

Die schwere Gruppe hatte aber auch dieser als möglichen Vorteil beschrieben: "Jeder hat direkt Habachtstellung. Vielleicht hilft es auch der jungen Mannschaft, nicht als Topfavorit ins Spiel zu gehen", sagte Bierhoff, der gleichfalls betonte: "Der Anspruch muss immer hoch sein, das ist klar."

Lesen Sie auch