DFB-Comeback von Müller und Hummels? Bayern und BVB einig

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Es ist eine Diskussion, die Fußball-Deutschland seit Monaten beschäftigt. Soll Bundestrainer Joachim Löw über seinen Schatten springen und Thomas Müller und Mats Hummels mit zur EM 2021 nehmen?

Ja, sollte er – zumindest, wenn es nach den Klubbossen von Borussia Dortmund und des FC Bayern München geht. Am Samstag treffen beide Teams in der Bundesliga aufeinander.(Bundesliga: Borussia Dortmund - FC Bayern München, Samstag 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Alles zur Champions League am Mittwoch ab 20.15 Uhr im Fantalk LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Sowohl Hummels als auch Müller haben in den vergangenen Wochen überragende Leistungen gezeigt. Hummels, der in der Champions League beim FC Brügge fehlen wird, erzielte gegen Arminia Bielefeld einen Doppelpack. Auch Müller traf am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln.

Vor dem Gipfeltreffen haben sich Hans-Joachim Watzke und Karl-Heinz Rummenigge in der Sport Bild zu der Diskussion um die von Löw nach der WM 2018 ausgebooteten Leistungsträger geäußert. Die Meinung der beiden deckt sich.

Watzke: Löw wird an Hummels und Müller nicht vorbeikommen

"Diese Entscheidung muss Joachim Löw treffen, nicht ich. Ich bin mir aber sicher, dass er mit der bestmöglichen Mannschaft zur EM fahren wird, weil es um einen großen Titel geht", erklärte Watzke. Dass Hummels und Müller seiner Meinung nach dazu gehören, daraus machte er keinen Hehl: "Wenn Mats, genauso wie Thomas Müller, sein überragendes Niveau hält, dann wird der Bundestrainer an beiden nicht vorbeikommen."

Rummenigge sieht das ähnlich. "Beide spielen auf sehr hohem Niveau. Was beide neben ihrer sportlichen Qualität auszeichnet, ist ihre Persönlichkeit. Da ist Mats in Dortmund ein extrem wichtiger Faktor", erklärte er.

Die gelte natürlich auch für Müller. "Thomas ist auf dem Platz nicht nur Spieler, sondern auch Einpeitscher. Wie er seine Mitspieler motiviert und mitzieht, das habe ich so auch noch nie erlebt", schwärmte Rummenigge. Der fußballerisch und persönlich beeindruckende Müller sei ein Grund für den Triumph in der Champions League.

Watzke ist sich sicher, dass Hummels und Müller in den Überlegungen des Bundestrainers eine Rolle spielen. "Joachim Löw ist erfolgsorientiert. Da bin ich sicher."