DFB: Flick holt Röhl, behält Sorg und verliert Köpke

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
DFB: Flick holt Röhl, behält Sorg und verliert Köpke
DFB: Flick holt Röhl, behält Sorg und verliert Köpke

Danny Röhl wird erwartungsgemäß Assistent des neuen Bundestrainers Hansi Flick. Dies bestätigte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch und teilte zugleich mit, dass Torwarttrainer Andreas Köpke nach 17 Jahren seinen Abschied nimmt. Marcus Sorg dagegen gehört auch unter Flick weiter zum Trainerstab der DFB-Auswahl.

"Ich bin sehr froh", sagte Flick, "mit Danny Röhl und Marcus Sorg für die anstehenden großen Aufgaben mit der Nationalmannschaft zwei ausgewiesene Experten an meiner Seite zu haben." Flick und Sorg kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim DFB, mit Röhl arbeitete Flick bei Bayern München zusammen.

"Ich freue mich sehr, dass Danny Röhl den Weg zur Nationalmannschaft und zum DFB mitgeht", teilte Flick weiter mit. Er habe mit dem 32-Jährigen bei den Bayern "sehr erfolgreich und vertrauensvoll" zusammengearbeitet, "ich schätze Danny als absoluten Fachmann, der meine Vorstellung und Ideen vom Fußball teilt".

Die Verträge von Flick, Sorg und Röhl laufen bis zum Sommer 2024, wenn in Deutschland Endrunde der nächsten EM ausgetragen wird. Über die Nachfolge von Köpke wird nach Angaben des DFB "zu einem späteren Zeitpunkt entschieden".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.