DFB-Präsident Keller: EM-Gruppe ein "Glücksfall"

SID
Keller setzt auf gesamtgesellschaftliches Vorgehen gegen Gewalt
Keller setzt auf gesamtgesellschaftliches Vorgehen gegen Gewalt

DFB-Präsident Fritz Keller blickt mit Vorfreude auf die EM (12. Juni bis 12. Juli 2020) im kommenden Sommer und verspricht am Spielort München ein Fußballfest für alle Fans. "Wir werden uns abermals als herzliche und weltoffene Gastgeber präsentieren, darauf können sich alle Besucher der vier Spiele dieser paneuropäischen EM in München freuen", schrieb Keller in seinem Neujahrsgruß auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
Sportlich sieht er in den Vorrundengegnern Frankreich und Portugal "kein Lospech", sondern einen "Glücksfall. Nun kommt es schon in der Vorrunde zu den Partien, die alle Fußballfans sehen wollen", schrieb Keller. 
Um auch den Frauenfußball in Deutschland voranzubringen, richtete Keller einen Appell an die Profivereine: "Ich wünsche mir, dass noch mehr Profiklubs in Deutschland dem Vorbild Englands folgen und den Fußball in seiner Gesamtheit, als Einheit von Frauen- und Männerfußball, verstehen. Denn es gibt nur einen Fußball."
Nur so sei es möglich, nach dem Viertelfinal-Aus bei der Frauen-WM in Frankreich sowie der verpassten Olympia-Teilnahme wieder an die internationale Spitze zu gelangen. "Wenn alle die Förderung des Frauenfußballs als ihre Aufgabe begreifen und wahrnehmen, werden wir zu anderen Nationen, die uns derzeit ein Stück enteilt sind, wieder aufschließen", schrieb Keller.



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch