DFB statt Bayern? Flick bezieht erstmals Stellung

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
DFB statt Bayern? Flick bezieht erstmals Stellung
DFB statt Bayern? Flick bezieht erstmals Stellung

Wird Hansi Flick der neue Bundestrainer?

Nach SPORT1-Informationen ist der Erfolgstrainer des FC Bayern der Top-Kandidat des DFB auf die Nachfolge von Joachim Löw. Nun hat sich der 56-Jährige erstmals selbst zu seiner Zukunft geäußert.

"Ich hatte eine sehr, sehr schöne Zeit beim DFB, gerade mit Jogi Löw, Bierhoff und Köpke. Das war eine sehr schöne Zeit, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Jetzt bei Bayern München ist es genauso. ich habe eine Mannschaft die absolut top ist und einen Staff mit dem ich viel Spaß habe. Deswegen ist es für mich so, dass ich mich um die Dinge nicht kümmern", sagte Flick auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel der Bayern bei Werder Bremen. (Bundesliga: Werder Bremen - FC Bayern, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

"Ich möchte hier bei Bayern München sehr erfolgreich arbeiten und habe einen Vertrag bis 2023. Das erwartet der Verein und auch die Mannschaft, da hat sie ein Recht darauf. Es verbieten sich Spekulationen darüber, wie meine Zukunft aussieht."

Gefragt nach seiner möglichen Wunschlösung für den ab Sommer vakanten Posten blockte Flick ab. "Das ist nicht meine Aufgabe. Darum kümmert sich Oliver Bierhoff und er hat ja auch genug Zeit dafür", erklärte er.

Mehr in Kürze...