DFB-Team: Ginter und Kramer im Olympia-Aufgebot?

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz befasst sich bei seinem Kader für die Olympischen Spiele in Tokio offenbar mit Christoph Kramer und Matthias Ginter. Laut eines Berichts der Sport Bild könnten die beiden die Rollen der Routiniers im Aufgebot füllen.
U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz befasst sich bei seinem Kader für die Olympischen Spiele in Tokio offenbar mit Christoph Kramer und Matthias Ginter. Laut eines Berichts der Sport Bild könnten die beiden die Rollen der Routiniers im Aufgebot füllen.

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz befasst sich bei seinem Kader für die Olympischen Spiele in Tokio offenbar mit Christoph Kramer und Matthias Ginter. Laut eines Berichts der Sport Bild könnten die beiden die Rollen der Routiniers im Aufgebot füllen.

Bis zu drei Spieler, die vor dem 1. Januar 1997 geboren wurden, dürfen die Teilnehmer nominieren, Kuntz plant aktuell wohl nur mit zwei erfahrenen Profis in seinem Team.

Der 28-jährige Kramer soll ein heißer Anwärter auf einen dieser beiden Plätze sein und der Spieler selbst zeigte sich offen gegenüber einer Teilnahme. "Es gibt nicht viel Besseres, als für dein Land ein Turnier spielen zu dürfen. Olympia ist für einen Sportler etwas Besonderes", zitiert ihn die Sport Bild.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ginter gehört zu Löws Stammpersonal

Kramer wurde 2014 mit dem DFB-Team in Brasilien Weltmeister, hat jedoch seit März 2016 kein Spiel mehr für die A-Auswahl absolviert. Mit Ginter wird ein weiterer Weltmeister im Bericht als Kandidat genannt, anders als Kramer gehörte er zuletzt jedoch zum Stammpersonal von Bundestrainer Joachim Löw.

Ginter könne sich demnach eine Teilnahme an den Sommerspielen ebenfalls vorstellen, allerdings nur, wenn er dafür nicht auf die Europameisterschaft verzichten müsste. Die EM findet von 12. Juni bis 12. Juli statt, die Olympischen Spiele werden am 24. Juli eröffnet.

Mehr bei SPOX: Löw gibt Nationalmannschaft eine Schulnote | Neuer über ter Stegen und Torwart-Debatte

Lesen Sie auch