DFB-Team: Toni Kroos nennt seinen besten Mitspieler

SPOX
Im Rahmen eines DFB-Termins vor dem Länderspiel gegen die Niederlande am Freitag (20.45 Uhr im LIVE-TICKER ) in Hamburg hat sich Toni Kroos den Fragen einiger Kinder gestellt und dabei auch über seinen besten Mitspieler überhaupt gesprochen.
Im Rahmen eines DFB-Termins vor dem Länderspiel gegen die Niederlande am Freitag (20.45 Uhr im LIVE-TICKER ) in Hamburg hat sich Toni Kroos den Fragen einiger Kinder gestellt und dabei auch über seinen besten Mitspieler überhaupt gesprochen.

Im Rahmen eines DFB-Termins vor dem Länderspiel gegen die Niederlande am Freitag (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) in Hamburg hat sich Toni Kroos den Fragen einiger Kinder gestellt und dabei auch über seinen besten Mitspieler überhaupt gesprochen.

"Gute Frage", so Kroos und fügte nach einer kurzen Bedenkpause an. "Cristiano Ronaldo war nicht der schlechteste wahrscheinlich." Kroos und der fünfmalige Weltfußballer schnürten von 2014 bis 2018 gemeinsam die Stiefel für Real Madrid.

Als seinen früheren Lieblingsspieler nennt Kroos derweil Johan Micoud, der von 2002 bis 2006 im Mittelfeld von Werder Bremen spielte und während dieser Zeit die Deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal gewann.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Kroos über Trainer: "Heynckes sehr wichtig"

Angesprochen auf seinen Lieblingstrainer gab sich Kroos dann diplomatisch. "Ich hatte schon viele Trainer, und gottseidank viele gute Trainer. Für mich persönlich war Jupp Heynckes sehr wichtig, weil den hatte ich zweimal in Leverkusen und München", erklärte er.

Pep Guardiola sei dagegen "fachlich der Beste gewesen. Und mit Zinedine Zidane hatte ich die meisten Erfolge. Also ist es schwer, da einen raus zu picken", so Kroos.

Lesen Sie auch