DFB-Training ohne Gündogan und Rüdiger

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
DFB-Training ohne Gündogan und Rüdiger
DFB-Training ohne Gündogan und Rüdiger

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihre Vorbereitung auf den Achtelfinal-Klassiker gegen England ohne Ilkay Gündogan und Antonio Rüdiger fortgesetzt. Gündogan fehlte beim Training am Sonntagmorgen in Herzogenaurach aufgrund einer Schädelprellung, die er sich im Spiel gegen Ungarn (2:2) zugezogen hatte.

Rüdiger pausierte wegen einer Erkältung. Er soll am Nachmittag eine individuelle Einheit absolvieren. Nach derzeitigem Stand können aber beide Spieler mit zum Spiel gegen England am Dienstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) nach London reisen.

Bundestrainer Joachim Löw standen damit im Adi-Dassler-Stadion 23 Spieler zur Verfügung, da auch Lukas Klostermann (Muskelverletzung im Oberschenkel) weiter nicht am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Der Leipziger absolvierte eine Einheit im Fitnesszelt neben dem Rasenplatz.

Da die UEFA den Rasen im Wembley-Stadion schonen will, wird auch das Abschlusstraining des DFB-Teams am Montag in Herzogenaurach stattfinden. Um 16.30 Uhr hebt dann in Nürnberg der Flieger Richtung London ab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.