DFB-Zukunft von Kuntz entschieden?

·Lesedauer: 1 Min.
DFB-Zukunft von Kuntz entschieden?
DFB-Zukunft von Kuntz entschieden?

DFB-Trainer Stefan Kuntz hat seinen Verbleib als Trainer der U21-Nationalmannschaft angedeutet.

Zwar habe der 58-Jährige nach dem Olympia-Aus erst “eine Woche Urlaub” hinter sich, aber im Moment spreche alles dafür, dass Kuntz die U21 “Anfang September ganz normal in die EM-Qualifikation führen” werde, sagte Kuntz bei einer Pressekonferenz von Sat.1, bei der er als neuer Bundesliga-Experte des Privatsenders vorgestellt wurde.

Für die U21 beginnt die Quali für die EM-Endrunde in Georgien und Rumänien 2023 am 3. September gegen San Marino.

Kuntz lässt DFB-Zukunft nach Olympia offen

Kuntz hatte nach dem frühen Aus der deutschen Fußballer bei den Olympischen Spielen seine Zukunft offen gelassen.

“Wenn ich sofort nach dem Spiel etwas über meine Zukunft sagen könnte, wäre ich nicht voll bei dem Spiel gewesen. Da mache ich mir in Ruhe Gedanken, wenn ich etwas ausgeruhter bin”, hatte er gesagt.

Kuntz hatte schon nach dem EM-Triumph mit der U21 im Juni angekündigt, nach Olympia “das Ganze wirken lassen” zu wollen. Mit der U21 war er schon 2017 Europameister geworden, sein Vertrag läuft noch bis 2023.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.