Deutscher Gegner steht fest - Norwegen siegt ohne Sagosen

Sportinformationsdienst
Sport1

Die deutschen Handballer treffen bei der EM im Spiel um Platz fünf am Samstag (ab 16 Uhr im LIVETICKER) in Stockholm auf Portugal.

Die Portugiesen, die mit einem Sieg im Gruppenspiel gegen Frankreich fulminant in das Turnier gestartet waren, besiegten in der Hauptrundengruppe 2 Ungarn mit 34:26 (16:14) und stehen damit als Drittplatzierter fest. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Spanien mit Remis im Kracher gegen Kroatien

In der Hauptrundengruppe 1 trennten sich Spanien und Kroatien am Mittwoch im Topspiel mit einem 22:22 unentschieden, es war für beide Mannschaften der erste Punktverlust im Turnierverlauf. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Spanien gewinnt die Hauptrunden-Gruppe gegen das punktgleiche Kroatien aufgrund der besseren Tordifferenz.

In den beiden Halbfinals am Freitag kämpfen somit Spanien gegen Slowenien, sowie Co-Gastgeber Norwegen gegen Kroatien, um den Einzug ins Endspiel.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE


Norwegen gewinnt gegen Slowenien ohne Top-Torjäger Sagosen

In der Gruppe 2 gewann Norwegen das Duell um den Gruppensieg gegen Slowenien  auch ohne seinen Superstar Sander Sagosen, der geschont wurde, mit 33:30. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Um Kräfte für die Finalrunde zu sparen, verzichtete Sloweniens in der Bundesliga bestens bekannter Trainer Ljubomir Vranjes auf den Einsatz von Regisseur Dean Bombac und Linkshänder Jure Dolenec.

Slowenien und Portugal haben damit einen Platz in einem Qualifikationsturnier für Olympia in Tokio sicher. Beide kommen als mögliche Gegner der deutschen Mannschaft im April in Berlin in Frage.

Lesen Sie auch