Diamond League: Schwanitz Letzte beim Auftakt

·Lesedauer: 1 Min.
Diamond League: Schwanitz Letzte beim Auftakt
Diamond League: Schwanitz Letzte beim Auftakt

Die frühere Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz hat beim Auftakt der Diamond League im englischen Gateshead enttäuscht.

Die 35-Jährige wurde mit 17,86 m Letzte des Achterfeldes. Der Sieg ging mit 19,08 m an Europameisterin Auriol Dongmo aus Portugal.

Stabhochsprung-Weltrekordler Armand Duplantis hatte ebenfalls große Probleme. Der Schwede, der im Vorjahr den 26 Jahre alten Weltrekord von Sergej Bubka auf 6,15 m verbesserte, kam nicht über enttäuschende 5,55 m hinaus, wurde aber trotzdem Zweiter hinter Weltmeister Sam Hendricks (5,74) aus den USA. Valentin Lavillenie, jüngerer Bruder des früheren Weltrekordlers und London-Olympiasiegers Renaud Lavillenie aus Frankreich, legte gar einen "Salto Nullo" bei seiner Einstiegshöhe von 5,30 m hin.

Wegen der Corona-Pandemie hat der Leichtathletik-Weltverband World Athletics Änderungen am Kalender für die Diamond League vorgenommen. Die Meeting-Serie sollte ursprünglich in Rabat/Marokko beginnen. Momentan sind 14 Meetings geplant.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.