Diego Forlan: "Rio Ferdinand war der beste Verteidiger, gegen den ich je gespielt habe"

Als Torjäger war Forlan der Albtraum vieler Defensivspieler. Zwei Verteidiger sind dem Uruguayer allerdings besonders in Erinnerung geblieben.
Als Torjäger war Forlan der Albtraum vieler Defensivspieler. Zwei Verteidiger sind dem Uruguayer allerdings besonders in Erinnerung geblieben.

Die uruguayische Fußball-Legende Diego Forlan hat in einem Interview über die Defensivspieler gesprochen, die ihn am meisten beeindruckt haben. Sein ehemaliger Teamkollege Rio Ferdinand und der Italiener Fabio Cannavaro sind ihm besonders im Gedächtnis geblieben.

"Rio Ferdinand war der beste Verteidiger, gegen den ich je gespielt habe", sagte der 40-Jährige bei The Athletic über seinen ehemaligen Mitspieler bei Manchester United. "Er war robust, schnell, stark, großartig am Ball und toll im Antizipieren von Situationen."

Diego Forlan über Fabio Cannavaro: "Als hätte er mein Spiel studiert"

Neben dem 81-fachen englischen Nationalspieler sind Forlan auch Duelle mit Ex-Weltfußballer Fabio Cannavaro in Erinnerung geblieben. "In Spanien habe ich gegen Fabio gespielt. Er war zwar nicht groß, aber schlau, athletisch und sehr stark", erzählt Forlan. "Er hat damals für Real Madrid gespielt und war 2006 der beste Spieler der Welt. Es haben nicht viele geschafft, aber er hat mein Spiel auf faire Weise unterbunden. Er hat meinen Flow über 90 Minuten zerstört, als hätte er mein Spiel studiert."

Zu seiner Blütezeit spielte Forlan unter anderem bei Independiente, Manchester United, Atletico Madrid und Inter Mailand. Bevor der 114-malige Nationalspieler Uruguays seine Karriere beendete, sammelte er noch Erfahrungen in Brasilien, Japan, Indien und Hongkong.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch