Dienstälteste WWE-Wrestlerin stillschweigend aussortiert

Martin Hoffmann
Sport1
Nach 13 Jahren bei der weltgrößten Wrestling-Liga ist Alicia Fox stillschweigend aussortiert worden.Bei RAW Reunion am Montag - einer Sonderausgabe von Monday Night RAW mit Hulk Hogan, Stone Cold Steve Austin und vielen weiteren Stars von einst - wurde die 33-Jährige ohne Erklärung als "Legende" und nicht als aktiver Star auf. Der Wrestling Observer berichtet von einer "stillen Entscheidung, sie nicht als reguläre Performerin zurückzubringen".Victoria Crawford, wie die ehemalige Divas-Titelträgerin eigentlich heißt, war die dienstälteste weibliche Wrestlerin der Promotion. Alicia Fox soll für Eklat gesorgt habenFox hatte 2006 bei WWE unterschrieben, angeblich war sie damals in einem Bikini-Katalog entdeckt worden, ebenso wie die gleichzeitig verpflichtete Kelly Kelly - die bei RAW unter denjenigen war, die einen Nostalgie-Auftritt feierten.2010 regierte sie zwei Monate als Divas-Champion, zuletzt wurde sie als Verbündete von Alexa Bliss und Mickie James präsentiert. Im vergangenen Februar stand sie im Zentrum eines folgenreichen Eklats: Übereinstimmenden US-Medienberichten zufolge trat sie alkoholisiert zu einem Match an - was zur Entlassung des langjährigen Producers Arn Anderson führte, der mittlerweile zur neuen Liga AEW gewechselt ist (wobei der Vorfall offensichtlich nur der Funke war, der einen seit längerem schwelenden Konflikt zwischen Anderson und WWE-Boss Vince McMahon zum Ausbruch brachte).Fox hat sich zu dem Vorfall nur indirekt und kryptisch bei Instagram geäußert, indem sie von der "Fähigkeit, Schwierigkeiten schnell zu überwinden" sprach.Dem Portal Fightful zufolge bekam Fox von WWE eine Entzugstherapie angeboten, ob sie annahm, ist unklar. Fox kehrte Ende April für zwei Matches zu WWE zurück, wurde dann aber nicht mehr eingesetzt.

Dienstälteste WWE-Wrestlerin stillschweigend aussortiert

Nach 13 Jahren bei der weltgrößten Wrestling-Liga ist Alicia Fox stillschweigend aussortiert worden.Bei RAW Reunion am Montag - einer Sonderausgabe von Monday Night RAW mit Hulk Hogan, Stone Cold Steve Austin und vielen weiteren Stars von einst - wurde die 33-Jährige ohne Erklärung als "Legende" und nicht als aktiver Star auf. Der Wrestling Observer berichtet von einer "stillen Entscheidung, sie nicht als reguläre Performerin zurückzubringen".Victoria Crawford, wie die ehemalige Divas-Titelträgerin eigentlich heißt, war die dienstälteste weibliche Wrestlerin der Promotion. Alicia Fox soll für Eklat gesorgt habenFox hatte 2006 bei WWE unterschrieben, angeblich war sie damals in einem Bikini-Katalog entdeckt worden, ebenso wie die gleichzeitig verpflichtete Kelly Kelly - die bei RAW unter denjenigen war, die einen Nostalgie-Auftritt feierten.2010 regierte sie zwei Monate als Divas-Champion, zuletzt wurde sie als Verbündete von Alexa Bliss und Mickie James präsentiert. Im vergangenen Februar stand sie im Zentrum eines folgenreichen Eklats: Übereinstimmenden US-Medienberichten zufolge trat sie alkoholisiert zu einem Match an - was zur Entlassung des langjährigen Producers Arn Anderson führte, der mittlerweile zur neuen Liga AEW gewechselt ist (wobei der Vorfall offensichtlich nur der Funke war, der einen seit längerem schwelenden Konflikt zwischen Anderson und WWE-Boss Vince McMahon zum Ausbruch brachte).Fox hat sich zu dem Vorfall nur indirekt und kryptisch bei Instagram geäußert, indem sie von der "Fähigkeit, Schwierigkeiten schnell zu überwinden" sprach.Dem Portal Fightful zufolge bekam Fox von WWE eine Entzugstherapie angeboten, ob sie annahm, ist unklar. Fox kehrte Ende April für zwei Matches zu WWE zurück, wurde dann aber nicht mehr eingesetzt.

Nach 13 Jahren bei der weltgrößten Wrestling-Liga ist Alicia Fox stillschweigend aussortiert worden.


Bei RAW Reunion am Montag - einer Sonderausgabe von Monday Night RAW mit Hulk Hogan, Stone Cold Steve Austin und vielen weiteren Stars von einst - wurde die 33-Jährige ohne Erklärung als "Legende" und nicht als aktiver Star auf. Der Wrestling Observer berichtet von einer "stillen Entscheidung, sie nicht als reguläre Performerin zurückzubringen".

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Victoria Crawford, wie die ehemalige Divas-Titelträgerin eigentlich heißt, war die dienstälteste weibliche Wrestlerin der Promotion.

Alicia Fox soll für Eklat gesorgt haben

Fox hatte 2006 bei WWE unterschrieben, angeblich war sie damals in einem Bikini-Katalog entdeckt worden, ebenso wie die gleichzeitig verpflichtete Kelly Kelly - die bei RAW unter denjenigen war, die einen Nostalgie-Auftritt feierten.


2010 regierte sie zwei Monate als Divas-Champion, zuletzt wurde sie als Verbündete von Alexa Bliss und Mickie James präsentiert. Im vergangenen Februar stand sie im Zentrum eines folgenreichen Eklats: Übereinstimmenden US-Medienberichten zufolge trat sie alkoholisiert zu einem Match an - was zur Entlassung des langjährigen Producers Arn Anderson führte, der mittlerweile zur neuen Liga AEW gewechselt ist (wobei der Vorfall offensichtlich nur der Funke war, der einen seit längerem schwelenden Konflikt zwischen Anderson und WWE-Boss Vince McMahon zum Ausbruch brachte).

Fox hat sich zu dem Vorfall nur indirekt und kryptisch bei Instagram geäußert, indem sie von der "Fähigkeit, Schwierigkeiten schnell zu überwinden" sprach.


Dem Portal Fightful zufolge bekam Fox von WWE eine Entzugstherapie angeboten, ob sie annahm, ist unklar. Fox kehrte Ende April für zwei Matches zu WWE zurück, wurde dann aber nicht mehr eingesetzt.

Lesen Sie auch