Diese Formel-1-Stars wechselten in die DTM

Andreas Reiners
Sport1

Ehemalige Formel-1-Stars, die in die DTM wechselten, zum Durchklicken:


Robert Kubica wagt mit 35 Jahren noch einmal einen Wechsel: Der Pole fährt 2020 mit dem BMW-Kundenteam ART in der DTM.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Natürlich müssen wir im Vergleich zu den renommierten DTM-Teams noch Erfahrung sammeln, doch wir werden hart arbeiten, um uns kontinuierlich zu steigern", sagt Kubica. Er ist nicht der erste Formel-1-Fahrer, der im Herbst der Karriere in der DTM andockt.

"Tatsächlich hat unsere Serie eine lange und illustre Geschichte als Anziehungspunkt für F1-Fahrer – darunter Rennsieger wie Mika Häkkinen, Keke Rosberg und David Coulthard – und die Ankunft von Robert setzt diese Tradition fort", sagt DTM-Chef Gerhard Berger.

SPORT1 zeigt ehemalige F1-Stars, die in die DTM wechselten.

Lesen Sie auch