Multitalent im Haushalt: Die besten Lifehacks mit Gummiband

Gummibänder haben eine wichtige Aufgabe: Sie müssen Dinge zusammenhalten. Doch das ist längst nicht alles, wozu die bunten, labberigen Haushaltshelfer fähig sind – ein Gummiband ist ein echtes Allroundtalent. Wir haben für dich die besten Lifehacks zusammengestellt, für die man ein Gummiband benötigt.

Mit einem Gummiband Seife sparen

Kennst du das? Du drückst auf den Seifenspender und es kommt einfach viel mehr Seife heraus als du benötigst? Wickele ein Gummiband um das Röhrchen unter dem Spenderkopf und er lässt sich nicht mehr so tief herunterdrücken. Du sparst Seife – und dadurch Geld.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

So kriegst du jedes Glas auf

Sowas nervt total: Du sitzt gemütlich am Frühstückstisch und möchtest dir ein frische Glas Marmelade öffnen – und dann geht das Ding einfach nicht auf. Hier kommt die Lösung: Spanne ein Gummiband um den Deckel und deine Hände rutschen nicht mehr so leicht ab, du hast einen festeren Griff und bekommst das Glas bestimmt auf. Das funktioniert übrigens auch bei anderen Verschlüssen wie Nagellack usw.

Nie wieder Löffel aus der Schüssel fischen

Benötigst du häufig kleine Löffel, um Soßen abzuschmecken? Dann kennst du das Problem: Ständig rutscht der Löffel in die Schüssel und du musst ihn mühsam wieder herausfischen. Wickele einfach ein Gummiband ums Stielende und das Problem ist gelöst.

Mit einem Gummiband einen Strohhalm fixieren

Wenn dein Strohhalm kürzer ist als deine Flasche, dann hast du schnell ein Problem: Der Strohhalm geht baden und du musst ihn wieder heraus fummeln. Nimm einfach ein Gummiband, wickele es um den Flaschenhals und dreh eine kleine Öse über die Flaschenöffnung. Dort kommt der Strohhalm rein und wird von ihr festgehalten.

Endlich bleibt die Farbe in der Dose

Kennst du das? Beim Arbeiten mit Farbe und Pinsel landet ein Teil der Farbe an der Wand – und der Großteil endet irgendwo auf dem Boden oder läuft den Farbtopf herunter. Schluss mit der Kleckserei! Spann einfach ein großes Gummiband senkrecht über die Farbdose und du musst die überschüssige Farbe nicht mehr am Rand abstreifen. Streife den Pinsel übers Gummiband und die überflüssige Farbe tropft einfach zurück in den Topf.

Ein Lesezeichen, das wirklich hält

Als Lesezeichen kann man so gut wie alles benutzen. Allerdings fallen normale Lesezeichen, kleine Zettel oder Ähnliches gerne mal heraus, wenn man das Buch beispielsweise in einer Tasche transportiert. Das passiert mit einem Gummiband nicht. Umspanne einfach die Seite, die du markieren möchtest und eine Außenseite des Buches. 

Wo war noch mal das Radiergummi?

Du schreibst oder malst gerne mit Bleistift? Dann brauchst du vermutlich regelmäßig ein Radiergummi. Nur leider sind die Dinger irgendwie immer weg, wenn man sie braucht. Wickele einfach ein Gummiband ums Ende des Bleistiftes oder einfach um deine Fingerkuppe. Es funktioniert genauso gut wie ein Radiergummi.

Endlich bleibt der Teebeutel an Ort und Stelle

Ein Gummiband ist ein echtes Allround-Talent im Haushalt. (Bild: Getty Images)
Ein Gummiband ist ein echtes Allround-Talent im Haushalt. (Bild: Getty Images)

Jeden Morgen dasselbe: Du gießt kochendes Wasser in deinen Teebecher – und das reißt den Teebeutel komplett mit. Dann musst du ihn irgendwie aus dem heißen Wasser angeln. Du ahnst es schon: Auch hier hilft dir ein Gummiband. Wickele es einfach um den Becher und klemm das kleine Band dabei mit ein.

Mit einem Gummiband rutschfeste Kleiderbügel

Es gibt sogar einen Lifehack dagegen, dass deine Kleider, Hemden und vor allem Blusen mit Spaghetti-Trägern ständig vom Bügel rutschen. Wickele einfach links und rechts am Kleiderbügel ein Gummiband um das Ende – und die Kleidung bleibt an seinem Platz.

So bremst du dein Küchenbrett

Wenn du beim Kochen häufig harte und zähe Zutaten auf einem Küchenbrett schneidest, kennst du das Problem: Das Brett rutscht ständig hin und her und du fuchtelst wild mit dem scharfen Messer in der Luft herum. Wickele einfach ein Gummiband um beide Enden des Küchenbretts und ist es rutschfest.

Für jede Zahnbürste ein eigenes Fach

Zum Abschluss erklären wir dir noch, wie du einen Zahnbürsten-Halter baust, in dem sich die Bürsten nicht gegenseitig berühren. Spanne einfach Gummibänder in einem Wabenmuster über ein Glas und schon hat jede Bürste ihr eigenes „Fach“.

Lesen Sie auch