Diese Sportarten laufen trotz Corona weiter

SPORT1
Sport1

Das Coronavirus hat das öffentliche Leben in Deutschland und in weiten Teilen der Welt lahmgelegt - und auch die Sportwelt leidet massiv unter Pandemie.

Zahlreiche Sportevents wurden bereits abgesagt. Doch in einigen Ländern findet der Profisport weiterhin statt.

SPORT1 zeigt, welchte Sportarten noch laufen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


A League (Fußball) - Australien 

Die A-League, in der die Ex-Bundesliga-Profis Nicolai Müller und Alexander Baumjohann aktiv sind, setzt ihren Spielbetrieb trotz der Corona-Pandemie fort.

Wie der australische Verband FFA am Montag entschied, werden die weiteren Begegnungen ohne Zuschauer ausgetragen, obwohl zwei der elf Teams vor einer Quarantäne stehen. Am Freitag geht die Liga in den 24. Spieltag.

Premier Liga (Fußball) - Russland

Auch in der russischen ersten Liga rollt der Ball weiter - und das sogar vor Publikum. 

Sonntagabend konnte sich Ex-Schalker Benedikt Höwedes über einen wichtigen Auswärtssieg seines Klubs LOK Moskau gegen den FK Rostow freuen.

Am kommenden Sonntag steigt in Moskau das Kracher-Duell zwischen Spitzenreiter Zenit St. Petersburg und ZSKA Moskau.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Süper Lig (Fußball) - Türkei

Obwohl in den meisten europäischen Ligen wegen der Auswirkungen des Sars-CoV-2-Virus der Ball ruht, finden in der höchsten Spielklasse der Türkei weiter Begegnungen statt.

Im Geisterspiel gegen Sivasspor fuhr Lukas Podolski noch am Montagabend mit seinem Team Antalyaspor einen knappen 1:0-Sieg ein.

WrestleMania 36 (WWE) - USA

Zwar muss auch WWE wegen des Coronavirus auf Zuschauer verzichten, trotzdem steht fest: Der Jahreshöhepunkt WrestleMania findet am 5. Apirl statt.

Das Event wird dafür in das eigene Performance Center in Orlando, Florida verlegt. Dort wurden bereits die vergangenen Ausgaben der Wochenshows Friday Night SmackDown und NXT produziert, auch Monday Night RAW fand im Performance Center ohne Zuschauer statt.


Betfred World Championship (Snooker) - England

Die Coral Tour Championship (17.3 - 22.3) soll in Wales wie geplant vonstatten gehen - und zwar mit Publikum.

Und auch die Snooker-WM (18.4 - 4.5) in Sheffield, England soll stattfinden. Das sorgt in den sozialen Medien für reichlich Kritik an Barry Hearn, Vorsitzender des Snooker-Weltverbands, und der World-Snooker-Tour (WST). Hearn wäre offenbar auch bereit, die Weltmeisterschaft ohne Zuschauer durchzuführen.


KHL (Eishockey) - Russland

Die KHL gilt nach der NHL als die beste Eishockey-Liga der Welt. An dem Wettbewerb nehmen 24 Teams aus sechs Ländern teil (Russland, Kasachstan, Lettland, Finnland, China, Weißrussland).

Trotz der Sorge um das Coronavirus wird der Wettbewerb vor teils 15.000 Zuschauern fortgeführt.

Weiter geht es in den Playoffs am Mittwoch, dem 18. März, mit dem Moskau-Derby zwischen ZSKA und Dynamo (17.30 Uhr), zwei Tage später trifft das Team aus Ufa auf Kasan (17.00 Uhr). 

Lesen Sie auch