Dieser 15-Jährige lebt in einer ehemaligen Schule und feiert es auf Tiktok

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Was erst ziemlich uncool aussieht, überrascht beim zweiten Blick umso mehr: das Leben in einem ehemaligen Schulgebäude. Grenzenloser Raum, eine eigene Turnhalle und Duschen und Toiletten im Doppelpack.

Wo vorher hunderte Kinder durchgerannt sind, lebt heute eine Familie. Es gibt also auch auf den Fluren ausreichend Platz. Foto: Symbolbild / gettyimages / Jetta Productions
Wo vorher hunderte Kinder durchgerannt sind, lebt heute eine Familie. Es gibt also auch auf den Fluren ausreichend Platz. Foto: Symbolbild / gettyimages / Jetta Productions

Vermutlich gibt es für Kinder und Jugendliche kaum einen schauerlicheren Gedanken: in der Schule schlafen, aufwachen, essen – ja, so richtig dort wohnen. So geht es dem 15-jährigen Tiktoker Riley Hansen. Der teilt auf seinem Kanal Videos davon, wie es ist, in einer Schule zu leben.

Bewegend: Schüler hilft ehemaligem Lehrer in Not

Überraschend luxuriös: Denn bei Hansens Zuhause handelt es sich um eine ehemalige Grundschule, unterrichtet wird dort schon lange nicht mehr. Seine Eltern haben das Gebäude vor vier Jahren gekauft, renoviert und in einen großzügigen Wohnraum verwandelt – mit allerlei Extras.

MTV Cribs – School Edition

Dass seine Fans überhaupt von seinem Schulleben erfahren, ist dabei Zufall. Angefangen hat Hansen, so berichtet Boredpanda, mit Videos von seinen Fahrversuchen und seinen zahlreichen Autos. Einmal nahm er dann einen Rundgang durch sein Zuhause auf, veröffentlichte es und ging damit viral: knapp neun Millionen Mal wurde sein Schul-Video angeschaut.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Eine eigene Sporthalle

Seither zeigt er detailreich sein Zuhause: Beispielsweise der Bereich zur körperlichen Ertüchtigung – denn Hansen hat eine eigene Turnhallte mit meterhohen Decken, Basketballkörben und allerlei Turnequipment.

Außerdem ist beinahe alles doppelt vorhanden: zwei Toiletten, zwei Waschbecken, sogar zwei Wachmaschinen und zwei Trockner.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Was mit all dem Platz anstellen?

Wenn es an etwas nicht mangelt, dann an Platz: In den meisten Räumen sind die Dimensionen auch nach dem Umbau gleich geblieben: Wo früher mehrere Kinder duschten, gibt es jetzt eine Duschhalle für ein bis zwei Personen.

Instagram: Die Follower-Maschine

Manche Räume wurden dabei umgewidmet: In einem ehemaligen Klassenzimmer steht jetzt ein Outdoor-Pool direkt vor der Tafel. Immerhin kann er beheizt werden.

„Jetzt will ich auch eine Schule kaufen“

Wieso sollte man also in einer ehemaligen Schule leben? Wieso nicht: Sie sind günstig zu haben, riesig und für die Ewigkeit gebaut. Was man aus dem vielen Platz macht, sagt Hansen in einem seiner Videos, da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Und, ganz ehrlich, wer will schon in einem ganz gewöhnlichen Haus leben, wie jede*r andere auch?

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die Kommentare zu seinen Videos klingen dann auch, nach anfänglicher Skepsis, mehrheitlich begeistert. Etwa: „Verdammt, jetzt will ich auch eine Schule kaufen und darin leben. Das sieht verdammt cool aus.“ Oder: „Stell dir vor, du spielst da Verstecken.“ Und: „Das ist Heimunterricht auf einem ganz anderen Level.“

VIDEO: Mann macht Hindernislauf im Handstand