"Dinge haben sich verändert": Neymar wird deutlich bei Zukunftsplanung

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Neymar schlägt neue Töne an!

Erstmals seit langem hat sich der brasilianische Superstar öffentlich zu seinem Klub PSG bekannt.

"Ich bin heute glücklich, wirklich glücklich. Die Dinge haben sich sehr verändert. Ich kann nicht genau erklären, warum. Aber heute fühle ich mich gut. Ich habe mich angepasst. Ich bin ruhiger und glücklicher. Ich will bei PSG bleiben", sagte der 28-Jährige nach dem Spiel gegen Lorient bei TF1.

Diese Aussage steht im Gegensatz zu mehrfachen Gerüchten um Neymars Abschied aus den letzten Monaten. Auch eine Rückkehr zum FC Barcelona und eine Wiedervereinigung mit Superstar Lionel Messi stehen seit jeher im Raum.

Neymars Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2022, weshalb der französische Meister langsam aber sicher in Vertragsgespräche bezüglich einer Verlängerung eintreten muss.

Neymar: Mbappé soll bleiben

Der Brasilianer will gleichzeitig auch, dass Megastar Kylian Mbappé langfristig in Paris bleibt. Im November vergangenen Jahres waren Gerüchte aufgekommen, dass Real Madrid den jungen Weltmeister im Sommer verpflichten will.

"Ich möchte auch, dass Kylian bleibt. Wir wollen, dass PSG ein großes Team ist. Mit ihm habe ich eine Beziehung wie Brüder. Ich bin der Ältere. Wir spielen sehr gerne zusammen. Wir sind uns sehr ähnlich und müssen glücklich sein, um 100 Prozent zu geben", sagte Neymar.

Berichten der spanischen "Marca" zufolge lässt PSG Torjäger Mbappé allerdings nicht für unter 150 bis 160 Millionen Euro gehen und pocht auf eine Vertragsverlängerung.

Laut Sportdirektor Leonardo seien die Verhandlungen mit dem 22-Jährigen bereits fortgeschritten.