Diskriminierende Banner: Rostock muss 31.200 Euro zahlen

Diskriminierende Banner: Rostock muss 31.200 Euro zahlen
Diskriminierende Banner: Rostock muss 31.200 Euro zahlen

Zweitligist FC Hansa Rostock ist durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 31.200 Euro belegt worden. Bis zu 10.400 Euro davon kann der Verein für präventive Maßnahmen gegen Rassismus und Diskriminierung verwenden. Hansa-Fans hatten im August beim Ligaspiel gegen den FC St. Pauli "diskriminierende und menschenverachtende Banner" gezeigt, außerdem wurde der Einsatz von Pyrotechnik bestraft.