Doch keine neue Weltordnung - so reagiert Twitter

Antonie HänelFreie Autorin
Yahoo Nachrichten Deutschland

Die Theorie ist nicht neu, hat aber gerade in Corona-Zeiten Hochkonjunktur: Am 15. Mai hätte laut Attila Hildmann und Co. eine neue Weltordnung eintreten sollen. Auf Twitter ist der Spott an einem sehr normalen 16. Mai natürlich groß.

Attila Hildmann bei einer Demonstration vor dem Reichstagsgebäude. (Foto: Christophe Gateau/dpa)
Attila Hildmann bei einer Demonstration vor dem Reichstagsgebäude. (Foto: Christophe Gateau/dpa)

Es ist der 16. Mai 2020 – für viele Verschwörungstheoretiker ein wichtiger Tag. Eine Theorie, die Vegan-Koch Attila Hildmann zuletzt vertreten hatte, besagte, dass am 15. Mai die “Neue Weltordnung” in Kraft treten würde.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Kommentar: Wirre Verschwörungstheorien: Auch Du, mein Sohn Sido?

Diese hat angeblich das Ziel, “eine autoritäre, supranationale Weltregierung zu errichten” wie sogar Wikipedia über die Verschwörungstheorie zu berichten weiß. Strippenzieher sollen Eliten und Geheimgesellschaften sein.

Nun ist der 15. Mai vorbei und passiert ist – nichts. Außer auf Twitter, dort hat man umso mehr Spaß mit der alten Weltordnung.

Im deutschsprachigen Raum bekommen unter anderem Attila Hildmann und Xavier Naidoo für die Verbreitung der Theorie nun ihr Fett weg.

Die Erwartungen waren aber auch hoch.

Selbst Politiker machen mit.

Ein paar Veränderungen gibt es in einigen Haushalten offensichtlich doch.

Twitter-Gold gewinnt allerdings dieser Fake-Tweet von Bill Gates:

Hey Leute! Ich weiß, ihr wartet auf die neue Weltordnung und einige werden schon ungeduldig. Das Problem ist... mein Windows startet nicht. Ich halte euch auf dem Laufenden!


VIDEO: Verschwörungstheorie behauptet, dass 5G das COVID-19 verursacht


Lesen Sie auch