Doncic hält Mavs am Leben - kuriose Unterbrechung

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Doncic hält Mavs am Leben - kuriose Unterbrechung
Doncic hält Mavs am Leben - kuriose Unterbrechung

Die Dallas Mavericks leben noch.

Das Team feierte in den Conference Finals gegen die Golden State Warriors den ersten Sieg in der Serie und verkürzte durch das 119:109 in eigener Halle auf 1:3.

Trotzdem haben die Warriors nun Matchball in der heimischen Arena. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Doncic überragt bei Mavericks

Macs-Superstar Luka Doncic überragte einmal mehr. Dem Slowenen gelangen 30 Punkte, 14 Rebounds und neun Assists.

Dabei beließ sich der 23-Jährige auch von einer kuriosen Unterbrechung nicht beirren. Die Halbzeit wurde um 16 Minuten verlängert, da es durch das Hallendach regnete. Die Helfer legten viele Handtücher auf die betroffene Stelle. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Zu diesem Zeitpunkt führte Dallas bereits mit 62:47.

Die Mavs hatten bereits im März gegen die Minnesota Timberwolves Probleme mit Regen in der Halle.

Dem deutschen Nationalspieler Maxi Kleber machte die Pause nichts. Er kam auf starke 13 Zähler und acht Rebounds. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Curry bester Warriors-Werfer

Auf der Gegenseite hatte Golden State Probleme. So kam auch Anführer Stephen Curry nur auf 20 Punkte, war aber trotzdem bester Werfer des Teams.

Überragend war die Dreierquote der Mavs. Die Texaner verwandelten 20 Würfe aus der Distanz - doppelt so viele wie die Gäste.

Auch nach der Regenpause ließen sich die Hausherren nicht aus dem Tritt bringen und führten nach dem dritten Viertel komfortabel mit 99:70.

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.