"Habe echt genug davon": Verstappen wütet auf PK

·Lesedauer: 1 Min.
"Habe echt genug davon": Verstappen wütet auf PK
"Habe echt genug davon": Verstappen wütet auf PK

Da hat einer von einem Thema aber wirklich mal die Nase gestrichen voll.

Als Max Verstappen nach dem Qualifying in Budapest auf der Pressekonferenz gefragt wurde, ob es am Sonntag womöglich wieder zu einer Kollision mit Lewis Hamilton kommen könnte, platzte dem Niederländer der Kragen. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Noch bevor der Journalist seine Frage ausformulieren konnte, polterte der Red-Bull-Pilot los: “Nein, können wir gleich damit aufhören? Wir hatten so viele verdammte Fragen dazu. Es ist einfach lächerlich. Ehrlich.”

Verstappen war aber noch nicht fertig. “Den ganzen Donnerstag haben wir diesen doofen Scheiß beantwortet, und ich habe echt genug davon”, schimpfte “Mad Max” weiter: “Wir sind nun mal Rennfahrer, natürlich fahren wir hart - aber fair. Wir pushen uns gegenseitig - mehr gibt es dazu nicht zu sagen.”

Hamilton winkt ebenfalls nur ab

Auch Pole-Setter Hamilton wollte sich zu der Frage nicht mehr äußern und winkte nur ab. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Beim Rennen in Silverstone war es zum Crash zwischen den beiden WM-Rivalen gekommen, wofür Hamilton eine Zehn-Sekunden-Strafe erhalten hatte, am Ende aber dennoch siegte.

Dies und Hamiltons ausgelassener Jubel danach, während Verstappen sich noch im Krankenhaus befand, führte zu Ärger bei Red Bull, das eine härtere Strafe für den Rekordweltmeister forderten. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Auch Verstappen war danach erst einmal nicht gut auf Hamilton zu sprechen, doch nun will er sich wieder einzig dem WM-Kampf auf der Strecke widmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.