Doping-Ermittlung gegen HSV-Profi

Doping-Ermittlung gegen HSV-Profi
Doping-Ermittlung gegen HSV-Profi

Bei Abwehrspieler Mario Vuskovic vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV ist im Rahmen einer von der NADA durchgeführten Trainingskontrolle die verbotene Substanz Erythropoetin (EPO) festgestellt worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag mit. Der Kroate wurde darüber durch die Anti-Doping-Kommission des DFB informiert und unter anderem auch auf sein Recht zur Eröffnung der B-Probe hingewiesen.

Gegen Vuskovic wurde durch den Kontrollausschuss des DFB ein Verfahren eingeleitet, der 20-Jährige wurde zu einer Stellungnahme aufgefordert. Anschließend wird der Kontrollausschuss über den Fortgang des Verfahrens entscheiden.

Gemäß DFB-Rechts- und Verfahrensordnung verhängt zudem der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts bei einem von der Norm abweichenden Analyseergebnis, bei dem es sich nicht um eine spezifische Substanz handelt, eine vorläufige Sperre. „Hierüber wird das DFB-Sportgericht zeitnah zu Beginn der kommenden Woche entscheiden“, teilte der DFB mit.

VIDEO: Schalke 04 kann doch noch Fußball-Bundesliga