Dopingkontrolle bei Nationalmannschaft

·Lesedauer: 1 Min.
Dopingkontrolle bei Nationalmannschaft
Dopingkontrolle bei Nationalmannschaft

Die deutsche Nationalmannschaft hat vor den abschließenden WM-Qualifikationsspielen unangemeldeten Besuch von Kontrolleuren der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) bekommen.

Im Teamhotel Ritz-Carlton in Wolfsburg mussten bei einer Trainingskontrolle am Mittwoch zwei Spieler Urinproben abgeben. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick trifft am Donnerstag (20.45 Uhr) in der Autostadt auf Liechtenstein.

Drei Tage später steht das letzte Länderspiel des Jahres in Armenien an. Für die WM 2022 in Katar ist die DFB-Auswahl bereits qualifiziert.

Alles zur WM-Qualifikation auf SPORT1.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.