Suspendiert! Olympia-Silberheld unter Dopingverdacht

Suspendiert! Olympia-Silberheld unter Dopingverdacht
Suspendiert! Olympia-Silberheld unter Dopingverdacht

Der 173-malige Eishockey-Nationalspieler Yannic Seidenberg, einer der Olympia-Silbermedaillengewinner von Pyeongchang 2018, steht unter Dopingverdacht und ist sowohl von der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) als auch in der Folge von seinem Verein EHC Red Bull München suspendiert worden. (NEWS: Alles zur DEL)

Bei dem 38-jährigen Seidenberg sei bei einer Trainingskontrolle "ein von der Norm abweichendes Analyseergebnis festgestellt" worden, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Mittwochabend mit: "Ergebnismanagement- sowie Disziplinarverfahren wurden satzungsgemäß durch den DEB auf die NADA übertragen."

Der Verband und auch der DEL-Vizemeister München erklärten, aufgrund des laufenden Verfahrens „keine weiteren Stellungnahmen abzugeben“.

Die Suspendierung ist jedoch seitens des Vereins per Pressemitteilung und via Twitter bestätigt worden.