Dortmund rüstet sich schon für "wirklich gute" Meisterfeier

Holger Luhmann
Sport1

Es war Anfang Mai, als Jürgen Klopp zum neunten Jahrestag seiner ersten Meisterschaft mit Borussia Dortmund die damaligen Spieler in einer Web-Sendung des BVB per Videokonferenz traf.

Klopp plauderte in einem Podcast-Interview auch diverse Anekdoten zu seinem ersten großen Titel als Trainer und der Party danach aus.

"Es war top organisiert, aber hatte auch was von nem Grillausflug", erinnerte sich Klopp im Gespräch mit BVB-Mediendirektor Sascha Fligge: "Auf dem Truck gab es Bier ohne Ende, aber nur eine Toilette, das Mischverhältnis hat nicht funktioniert. Die ersten beiden Toilettengänge waren noch in Ordnung, danach war es von der Hygiene her nicht mehr zu verantworten, eigentlich."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


In Zeiten der Coronakrise wäre dies ein eher geringeres Problem.

Zudem ist vor dem Neustart am Samstag mit dem Geisterderby gegen Schalke 04 (Bundesliga: Borussia Dortmund - Schalke 04 ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) ungewiss, ob die Bundesliga die Saison überhaupt zu Ende bringen kann. Und ob es für den BVB rein sportlich bei vier Punkten Rückstand auf den FC Bayern sowie mit RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach im Nacken zum nächsten Titel reicht.

Dennoch planen die Stadt Dortmund und die Polizei schon die Meisterfeier.

BVB-Titelparty? "Alle Pläne in der Schublade"

"Auf jeden Fall werden wir für eine Meisterfeier auch auf Abstand vorbereitet sein", sagte Ordnungsdezernent Norbert Dahmen beim digitalen Stammtisch der Ruhrnachrichten und Polizeipräsident Gregor Lange ergänzte: "Wir als Polizei haben alle Pläne in der Schublade, wie die Stadt auch."

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Klar ist, dass die Borussia sportlich die Voraussetzungen schaffen muss. Klar ist aber auch: Im Fall der Fälle wollen die Stadt, die sich auf SPORT1-Nachfrage nicht mehr weiter zum Thema äußern wollte, und die Polizei nicht als Spielverderber dastehen. "Dann werden wir mal gucken, wann man eine wirklich gute Meisterfeier in was für Rahmenbedingungen durchführen kann", sagte Lange.

"Bitte fallt euch nicht in die Arme"

Doch zunächst muss der BVB ohne Fan-Rückhalt im Revierderby gegen Schalke bestehen. Die Wunde aus dem Vorjahr ist noch frisch, als Schalke die Dortmunder beim 4:2-Sieg im Signal Iduna Park jäh aus den Titelträumen riss.


Dahmen befürchtet in diesem Jahr ein anderes Problem: "Wenn wir dann 3:0 gegen Schalke führen und der Torschrei kommt, an die Fans zu appellieren: Bitte fallt euch nicht in die Arme."

In der Dortmunder City will die Stadt am Samstag mögliche Fan-Treffpunkte wie Gaststätten kontrollieren.

Raumschutz und Polizeieinsatz am Stadion

Die Polizei wird zu einem größeren Einsatz rund um das Stadion vor Ort sein. Die Fan-Ansammlung beim bislang einzigen Geisterspiel zwischen Gladbach und Köln unmittelbar vor dem Corona-Shutdown gilt als Mahnung.

Zwar wird die Polizei auf eine strategische Fahndung mit Auto- und Taschenkontrollen verzichten. Dafür setzt die Polizei auf einen sogenannten "Raumschutz", um die Anreise von größeren Fangruppen im Keim zu ersticken.

Lesen Sie auch