DOSB: Vizepräsident Silbersack zieht sich zurück

·Lesedauer: 1 Min.
DOSB: Vizepräsident Silbersack zieht sich zurück
DOSB: Vizepräsident Silbersack zieht sich zurück

Der bisherige Vizepräsident Andreas Silbersack hat seinen Rückzug aus der Führung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) angekündigt. Der für Breitensport und Sportentwicklung zuständige Silbersack wird bei den Präsidiumswahlen am 4. Dezember nicht mehr antreten.

"Seit September bin ich Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion in Magdeburg. Beide Tätigkeiten sind hochpolitisch und erfordern ein Höchstmaß an Engagement. Neben meinen weiteren ehrenamtlichen Funktionen im Sport kann ich beide Aufgaben zurzeit nicht im gebotenen Maße ausfüllen", ließ Silbersack den SID wissen: "Dem Ehrenamt im Sport bleibe ich weiterhin als erster Vizepräsident von Special Olympics Deutschland und als Ehrenpräsident des LSB-Sachen-Anhalt eng verbunden."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.