Darum drückt Schalke der Türkei die Daumen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Darum drückt Schalke der Türkei die Daumen
Darum drückt Schalke der Türkei die Daumen

Er ist Schalkes heißeste Aktie! Ozan Kabak wird die Königsblauen in diesem Sommer verlassen – fragt sich nur: Wohin? Und: Wie viel Kohle wird das Abwehr-Talent in die klamme S04-Kasse spülen?

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Die Interessenten für Kabak, der zuletzt als Leihspieler beim FC Liverpool überzeugte, stehen Schlange. Die "Reds" haben die Kaufoption in Höhe von rund 23 Millionen Euro trotzdem nicht gezogen. Nach SPORT1-Informationen sind nun unter anderem die Premier-League-Klubs Leicester und Newcastle am 21 Jahre alten Defensiv-Star interessiert.

Schalke pokert

In einem turnierfreien Jahr hätte der Zweitligist Kabak längst verkauft. Schalkes neuer Sportchef Rouven Schröder hat bislang allerdings alle Angebote für den Defensiv-Mann abgelehnt. Der Schröder-Plan: Kabak soll sich bei der EM noch mehr ins Rampenlicht spielen und seinen Preis in die Höhe treiben.

Dem Vernehmen nach will S04 zwischen 15 und 20 Millionen Euro für Kabak einnehmen. Aber vielleicht geht noch mehr! Am Freitagabend bestreitet der Ex-Stuttgarter mit der Türkei das EM-Eröffnungsspiel in Rom gegen Italien (EM 2021: Türkei - Italien ab 21 Uhr im LIVETICKER). Außerdem spielen die Türken gegen Wales (15. Juni) und Schweiz (20. Juni).

"Haben Spieler Angebote von zwei oder drei Vereinen, ist das Transfergeschäft deutlich einfacher", erklärt Schröder, "da habe ich die Möglichkeit, anders in die Verhandlungen zu gehen. Gibt es nur einen Verein, wird es sehr einseitig."

In Rechtsaußen Reinhold Ranftl (29/Linzer ASK) hat der Absteiger seinen sechsten Neuzugang geholt. Die Devise ist klar: Bevor weitere Neue kommen, müssen erstmal (teure) Spieler abgegeben werden. Suat Serdar steht vor einem Wechsel zu Hertha BSC, und bei Mark Uth bahnt sich ein Transfer zu Wunschklub Köln an. Erste Anfragen aus Italien gibt es zudem für Amine Harit.

Am 14. Juni beginnt für Schalke bereits die neue Saison. Die Spieler von Trainer Dimitrios Grammozis werden am Montag zu Corona-Tests zusammenkommen. Am 17. Juni ist offizieller Trainings-Auftakt.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.