Draisaitl-Tor reicht nicht: Edmonton verliert Play-off-Start

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Draisaitl-Tor reicht nicht: Edmonton verliert Play-off-Start
Draisaitl-Tor reicht nicht: Edmonton verliert Play-off-Start

Eishockey-Superstar Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers den Start in die Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NHL verpatzt. Die Kanadier verloren ihr hart umkämpftes Achtelfinal-Auftaktspiel gegen die Los Angeles Kings mit 3:4 und stehen bereits unter Zugzwang. Spiel zwei der Best-of-seven-Serie findet in der Nacht zu Donnerstag statt.

Auch Draisaitls Überzahltor mit einem sehenswerten Handgelenkschuss zum zwischenzeitlichen 3:3 half am Ende nicht. Phillip Danault sorgte mit dem einzigen Treffer des Schlussdrittels für die Entscheidung zugunsten der Kalifornier.

Auftaktsiege zum Start der K.o.-Runde fuhren in der Nacht zu Dienstag auch Carolina Hurricanes (5:1 gegen Boston Bruins), Toronto Maple Leafs (5:0 gegen Tampa Bay Lightning) und St. Louis Blues (4:0 gegen Minnesota Wild) ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.