Die DreamHack Summer Open

Fabian Sieroka
Sport1

Die fest zum Kalender gehörenden DreamHack Open wurden Anfang Mai zum Teil bis ins nächste Jahr verschoben. Damit fallen Offline-Events in Montral, Valencia und Dallas vorerst ins Wasser. Auch die DreamHack Open Formate sind davon betroffen. Nun verändert der Veranstalter das Format.

DreamHack Open Summer

Die Turniere in Montreal, Valencia und Hyderabad werden in regionale Summer Open umgebaut. Damit gehen vier neue offene Turniere an den Start. Jeweils Nordamerika, Europa, Asien und Ozeanien erhalten eigene Abläufe. Es gibt in der Qualifikationsrunde keine Limitierung bei der Anzahl der Teams. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Insgesamt wird ein Preisgeld von 300.000 US-Dollar ausgeschüttet, wobei je 100.000 an NA und EU gehen, je 50.000 erhalten Asien und Ozeanien. 

Bislang ist noch nicht bekannt, welche namhaften Teams eingeladen werden, aber eine gewisse Terminierung wurde mitgeteilt. Die zweite Stage der europäischen DreamHack Summer Open findet vom 2. bis zum 5. Juli statt, in Nordamerika wird vom 13. bis 16. August gespielt. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Die DreamHack wird die Spiele über ihr Studio in Stockholm hosten, die Teams und Spieler nehmen von Zuhause aus teil. 

So teilen sich die Preisgelder in Europa und Nordamerika auf:

Stage 1

  1. Qualifiziert für Stage 2

  2. Qualifiziert für Stage 2

  3. 3.000 US-Dollar

  4. 3.000 US-Dollar

  5. 1.000 US-Dollar

  6. 1.000 US-Dollar

  7. 1.000 US-Dollar

  8. 1.000 US-Dollar

Stage 2

  1. 35.000 US-Dollar

  2. 20.000 US-Dollar

  3. 10.000 US-Dollar

  4. 7.500 US-Dollar

  5. 5.000 US-Dollar

  6. 5.000 US-Dollar

  7. 3.750 US-Dollar

  8. 3.750 US-Dollar

Lesen Sie auch