Drei weitere Coronafälle bei der Tour de Ski

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Val di Fiemme (SID) - Bei der Tour de Ski der Langläufer gibt es drei weitere Coronafälle. Wie der Internationale Skiverband (FIS) mitteilte, wurden vor der Fortsetzung des Etappenrennens am Freitag in Val di Fiemme/Italien ein Mitglied der schwedischen und zwei Mitglieder der finnischen Delegation positiv auf COVID-19 getestet. Alle drei wurden unter Quarantäne gestellt und unterziehen sich weiteren Tests.

Laut FIS handelte es sich bei den positiven Ergebnissen um Schnelltests. Um sicherzugehen, ob die Betroffenen wirklich erkrankt sind, sollen nun sogenannte PCR-Tests vorgenommen werden.

Der schwedische Verband teilte mit, die positive Person aus seiner Delegation sei symptomfrei und fühle sich gut. Zuvor waren bereits zwei französische Trainer positiv getestet worden. Sie hatten die Tour verlassen.