Drei Ikonen von 1972 ausgezeichnet

Drei Ikonen von 1972 ausgezeichnet
Drei Ikonen von 1972 ausgezeichnet

50 Jahre nach den Olympischen Spielen von München sind drei prägende Leichtathletinnen von damals als „Legenden des Sports“ ausgezeichnet worden. Die Olympiasiegerinnen Heide Ecker-Rosendahl (Weitsprung), Ulrike Nasse-Meyfarth (Hochsprung) und Renate Stecher (100/200 m) erhielten ihre Ehrung beim 40. Deutschen SportpresseBall am Samstagabend in Frankfurt.

Der Ehrentitel "Legende des Sports" wird seit 2007 verliehen, mit ihm wird das sportliche Lebenswerk herausragender Persönlichkeiten gewürdigt, die auch sozial oder karitativ aktiv waren. Zu den bislang Ausgezeichneten gehören unter anderem Gerd Müller (postum), Laura Dahlmeier, Magdalena Neuner, Reinhold Messner, Uwe Seeler, Michael Schumacher und Katarina Witt.

In der Kategorie "Sportler mit Herz" wurden die Fußballer von Eintracht Frankfurt für ihren leidenschaftlichen Weg zum Triumph in der Europa League ausgezeichnet.