Drei späte Tore: BVB vermöbelt Schalke

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Drei späte Tore: BVB vermöbelt Schalke
Drei späte Tore: BVB vermöbelt Schalke

Lange lieferten sich Borussia Dortmund und der FC Schalke in der U19-Bundesliga ein enges Duell - dann fielen die Tore im Minutentakt.

Die Nachwuchskicker des BVB setzten sich im Derby vor heimischem Publikum mit 4:0 (0:0) durch. Die Königsblauen konnten die Null bis zur 57. Spielmute halten, ehe Bradley Fink den Bann brach. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Der Mittelstürmer erzielte den Führungstreffer für die Hausherren - nicht unverdient, Dortmund hatte mehr in das Spiel investiert. In der Folge wurden die Schalker aber etwas aktiver und spielten sich Chancen heraus.

Doch auch Dortmund bleib gefährlich und so fiel die Vorentscheidung nach einer Standardsituation in der 80. Minute. Nnamdi Collins köpfte nach einer Freistoßflanke von Göktan Gürpüz ein. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Im Anschluss wurde es bitter für Schalke, denn nur neun Minuten später konnte auch Ayukayoh Mengot einnetzen. Der Linksaußen war erst kurz zuvor eingewechselt worden, ebenso wie Julian Rijkhoff, der die starke Vorarbeit zum 3:0 lieferte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

In der Nachspielzeit (90.+3) war es dann anders herum, als Rijkhoffauf auf Vorlage von Mengot traf - und damit die Derby-Pleite für Schalke endgültig besiegelte.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.