Dresden holt sich Platz eins zurück

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Dresden holt sich Platz eins zurück
Dresden holt sich Platz eins zurück

Drittligist Dynamo Dresden hat die Tabellenführung zurückerobert und damit die Ambitionen auf seine direkte Rückkehr in die 2. Bundesliga unterstrichen.

Alle Spiele der 3. Liga und vieles mehr – live & auf Abruf bei MagentaSport | ANZEIGE

Die Sachsen feierten in der Nachholbegegnung bei Abstiegskandidat KFC Uerdingen durch ein 2:0 (1:0) den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter der Regie ihres neuen Trainers Alexander Schmidt und verdrängten damit den punktgleichen Ostrivalen Hansa Rostock aufgrund der besseren Tordifferenz von der Spitze. Uerdingen hingegen belegt zum Amtsantritt des neuen Coaches Jürgen Press am Montag einen Abstiegsplatz.

Dresden weiter im Aufwärtstrend

Dresden setzte in Uerdingens Ersatzheimat Lotte seinen Aufwärtstrend seit der Trennung von Schmidts Vorgänger Markus Kauczinski nach vier Spielen ohne Sieg fort. Drei Tage nach dem 1:0-Erfolg zum Schmidt-Einstand gegen den MSV sorgten Panagiotis Vlachodimos (45.) und der Ex-Uerdinger Heinz Mörschel (74.) für den Gästesieg. Die Rheinländer beendeten das Spiel nach einer Roten Karte für Edvinas Girdvainis (90.+1) in Unterzahl.

Dresden und Rostock liegen vor den vier letzten Spielen zwei Punkte vor dem FC Ingolstadt auf dem Relegationsplatz. Auch für den Tabellenvierten 1860 München ist das Spitzenduo noch in Schlagdistanz. Ex-Pokalsieger Uerdingen hat einen Punkt Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.