Drittverkäufer verbuchten Verkäufe in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar während des Amazon Prime Day 2020

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Der Amazon (WKN:906866) Prime Day 2020 ist abgeschlossen, und das Unternehmen teilte einige Details über den Erfolg der Veranstaltung mit. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt des Verkaufs nur für Mitglieder auf der „Unterstützung kleiner Unternehmen“ und markierte die „zwei größten Tage, die es je für kleine und mittlere Unternehmen in den Geschäften von Amazon weltweit gab“, so der E-Commerce-Riese.

Das Unternehmen gab an, dass Drittverkäufer (in der Mehrheit kleine und mittlere Unternehmen) während der zweitägigen Veranstaltung einen Umsatz von über 3,5 Milliarden US-Dollar erzielt hatten, ein Anstieg von fast 60 % im Vergleich zum Vorjahr. Amazon sagte auch, dass die Umsatzsteigerungen dieser Händler, die sich über 19 Länder erstreckten, das Wachstum von Amazons eigenen Einzelhandelsumsätzen übertrafen.

Es überrascht nicht, dass Geräte von Amazon erneut zu den beliebtesten Produkten während der Veranstaltung gehörten. Der Echo Dot, der kleinste der intelligenten Lautsprecher, war weltweit auch der meistverkaufte. Der Technikgigant verkaufte auch mehr Smart-Fernseher der Fire TV Edition als bei früheren Veranstaltungen, darunter eine rekordverdächtige Anzahl von Fire-Fernsehern von bekannten Marken wie Toshiba und Insignia.

Amazon verkaufte auch Millionen von Alexa-kompatiblen Produkten. In diesem Zusammenhang hieß es, dass Geräte von Drittanbietern, in die sein digitaler Assistent integriert war, einen „Rekordtag“ hatten. Das Unternehmen nannte den drahtlosen Kopfhörer Bose QuietComfort 35 Serie II und die Fitbit (WKN:A14S7U) Versa 2 Health and Fitness Smartwatch unter seinen Top-Sellern.

Der Prime Day war ursprünglich für Juli geplant, wurde aber aufgrund der Pandemie verschoben. Einige Investoren sind der Ansicht, dass der Zeitpunkt der verschobenen Veranstaltung ein Versuch von Amazon war, ein wenig zum vorzeitigen Feiertagseinkauf anzustiften, und es gibt einige Hinweise darauf, dass die Kunden in Feiertagsstimmung kamen. In den zwei Wochen vor der Veranstaltung war Holiday Favorites der beliebteste Feiertagssender unter den Musikhörern von Prime Music, und 50 Great Holiday Songs, Christmas Classics und Caroling at Christmas waren die meistgespielten Feiertags-Playlists.

The post Drittverkäufer verbuchten Verkäufe in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar während des Amazon Prime Day 2020 appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 15.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon und Fitbit und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2020