Nach Druck auf die Liga: Süperl Lig stellt Spielbetrieb ein

Sportinformationsdienst
Sport1

Auch die türkische Süper Lig unterbricht ihren Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie.

"Wir haben die Entscheidung getroffen, die Fußball-, Basketball- und Volleyball-Meisterschaften auszusetzen", sagte Sportminister Mehmet Kasapoglu am Donnerstag nach einem Treffen mit den Chefs der betreffenden Verbände. Die Dauer der Pause ist noch unklar, die Sportzeitung Fanatik schreibt von einer einmonatigen Unterbrechung.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Süper Lig hatte als eine der letzten europäischen Fußballligen bislang noch gespielt, der Spieltag am vergangenen Wochenende war unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt worden. Zuletzt war der Druck auf die Liga stark gewachsen.


Nigerias Star John Obi Mikel beispielsweise hatte seinen Vertrag beim Erstligisten Trabzonspor vorzeitig beendet, nachdem er in den Sozialen Medien seine Bedenken darüber geäußert hatte, dass die Liga ihren Spielbetrieb trotz der gesundheitlichen Gefahren aufrecht erhalte.

Lesen Sie auch