DSV-Frauen freuen sich auf erstes Neujahrsspringen

·Lesedauer: 1 Min.
DSV-Frauen freuen sich auf erstes Neujahrsspringen
DSV-Frauen freuen sich auf erstes Neujahrsspringen

Die deutschen Skispringerinnen fahren mit großer Vorfreude zum ersten Neujahrsspringen im slowenischen Ljubno. „Wir freuen uns darauf, ein Silvester- und Neujahrsspringen zu haben. Insbesondere mit einem K.o.-Modus“, sagte Bundestrainer Maximilian Mechler. Der Coach nominierte insgesamt sechs Springerinnen: Katharina Althaus, Selina Freitag, Pauline Heßler, Anna Rupprecht, Juliane Seyfarth und Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt.

"Ein bisschen zwiegespalten bin ich trotzdem, weil es wieder keine Tournee für uns ist", sagte die Olympiazweite Althaus: "Ich freue mich aber, dass wir einen Wettkampf mit K.o.-Duellen haben, ich bin sehr gespannt und auch aufgeregt, wie das so werden wird."

Anders als bei den Männern, die derzeit ihr 70. Tournee-Jubiläum feiern, warten die Frauen weiterhin auf ihre eigene Vierschanzentournee rund um den Jahreswechsel. Eine Entscheidung soll in den nächsten Monaten fallen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.