DTM: Mortara siegt am Norisring - Paffett übernimmt Gesamtführung

SID
DTM: Mortara siegt am Norisring - Paffett übernimmt Gesamtführung
DTM: Mortara siegt am Norisring - Paffett übernimmt Gesamtführung

Der Italiener Edoardo Mortara hat den siebten Saisonlauf der DTM auf dem Norisring gewonnen und die Dominanz von Mercedes auf dem Stadtkurs unterstrichen. Der 31-Jährige bescherte dem Hersteller aus Stuttgart, der sich zum Jahresende aus der Tourenwagenserie zurückzieht, bereits den 19. Sieg auf den Straßen Nürnbergs. Damit ist Mercedes mit Abstand die stärkste Marke auf der nur 2,3 km langen Strecke.
Mortaras Markenkollege Gary Paffett (England) wurde Zweiter vor Lokalmatador Marco Wittmann (BMW/Fürth) und löste damit den früheren Formel-1-Piloten Timo Glock (Wersau/BMW), der nicht über Rang zehn hinauskam, an der Spitze der Fahrerwertung ab.
Mit 97 Punkten beträgt der Vorsprung des 37-jährigen Paffett, Meister von 2005, auf den ein Jahr jüngeren Glock allerdings nur sechs Punkte. Mortara hat nach seinem zehnten DTM-Sieg 75 Punkte auf dem Konto, vor ihm liegt noch sein Markenkollege Paul di Resta (Schottland/79) auf Gesamtrang drei. Wittmann ist als bester Deutscher Fünfter mit 67 Zählern.
Ein Desaster beim Heimrennen erlebte Audi: Der Engländer Jamie Green war als Elfter noch der Beste der sechs Ingolstädter. Der zweite Lauf des Wochenendes findet am Sonntag ebenfalls um 13.30 Uhr (Sat.1) statt.



Lesen Sie auch