DTTB verzichtet auf WM-Bewerbung 2025

DTTB verzichtet auf WM-Bewerbung 2025
DTTB verzichtet auf WM-Bewerbung 2025

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) verzichtet auf eine Bewerbung um die Individual-Weltmeisterschaften 2025 und will stattdessen ein jährliches WTT-Event in Deutschland etablieren. "Eine kontinuierliche Top-Veranstaltung soll unseren Sport und seine Stars aus In- und Ausland regelmäßig den Fans, Medien, Sponsoren und der halben Million Aktiven in den über 9000 Tischtennis-Vereinen zeigen", begründete DTTB-Präsidentin Claudia Herweg den Schritt.

Der DTTB werde sich "bestimmt wieder um eine WM bewerben, aber die WTT-Reihe gewinnt immer stärker an Bedeutung, und hier wollen wir zu den Ersten gehören, die Maßstäbe setzen", sagte Herweg. In der zweiten Jahreshälfte 2023 soll in Deutschland ein "WTT Champions"-Event ausgerichtet werden, ein Turnier der zweithöchsten Kategorie.

Deutschland war bisher siebenmal Ausrichter einer WM, zuletzt 2017 in Düsseldorf.