Ducati Panigale V4R bei der Isle of Man TT: Michael Dunlop gibt Pläne bekannt

Sebastian Fränzschky
motorsport.com

Michael Dunlop tritt bei der diesjährigen Tourist Trophy auf der Isle of Man für das Team von Paul Bird an. Er wird mit einer Ducati Panigale V4R an den Start gehen. Lange Zeit war unklar, für welches Team und mit welchem Superbike der 19-malige TT-Sieger fahren wird.

Schon eher enthüllte Dunlop, dass er die Supersport- und Superstock-Rennen mit seinem eigenen MD-Racing-Team bestreiten wird. "Ich mache in der Supersport- und Superstock-Klasse mein eigenes Ding, denn es stellte sich heraus, dass das gut funktioniert", so der charismatische Nordire.

Unklar ist, mit welchen Motorrädern er in den kleinen Klassen fahren wird. In den vergangenen Jahren wechselte Dunlop mehrfach den Hersteller, fuhr für BMW, Yamaha und Suzuki. In der Saison 2015 überraschte Dunlop, als er mit der neuen Yamaha R1 nicht zurecht kam und spontan zu BMW zurückkehrte.

Die Mannschaft von Paul Bird (PBM) kann auf viele Erfahrungen mit der Ducati Panigale V4R zurückgreifen. Mit Scott Redding gewann das Team in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Britischen Superbike-Meisterschaft (BSB). Zudem rüstete PBM John McGuinness beim Road-Racing-Klassiker in Macao mit der V4-Ducati aus.

Mit Bildmaterial von Michael Dunlop MD Racing.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch