Nach sechs Wochen: Dybala wohl erneut positiv getestet

SPORT1
Sport1

Paulo Dybala ist angeblich erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit wäre der Argentinier seit inzwischen sechs Wochen betroffen - oder auch schon wieder.

Dybala erneut positiv auf Covid-19 getestet?
Dybala erneut positiv auf Covid-19 getestet?

Wie die spanische TV-Sendung El Chiringuito am Dienstagabend berichtete, wurde der Angreifer von Juventus Turin zum vierten Mal in den vergangenen sechs Wochen auf Covid-19 getestet, die letzte Überprüfung soll erneut einen positiven Befund gebracht haben. Inzwischen haben sich dem Bericht weitere Medien angeschlossen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dybala gab am 21. März bekannt, dass er und seine Freundin Oriana Sabatini positiv auf das Virus getestet worden waren. Zuvor hatten sich seine Teamkollegen Daniele Rugani und Blaise Matuidi infiziert.

“Hygiene Tunnel”: Premier League wieder mit vollen Stadien?

Auch Atalanta-Keeper erneut positiv

Ein erneuter positiver Test wäre zwar ungewöhnlich, aber nicht auszuschließen. Auch Atalanta Bergamos Torwart Marco Sportiello wurde erst positiv, dann negativ und dann wieder positiv getestet. Womöglich ist das Virus noch nicht vollständig aus Dybalas Körper entfernt, weshalb das Testergebnis positiv ausgefallen sein könnte.

Die Idee einer Neuinfektion mit dem Coronavirus wird in Forscherkreisen heftig diskutiert. Während die WHO zuletzt davon sprach, die Möglichkeit einer zweiten Corona-Infektion nicht ausschließen zu können, geht der deutsche Virologe Christian Drosten davon aus, dass keine weitere Ansteckung möglich ist.

Dybala hat also offenbar Probleme, die Krankheit abzuschütteln. Der Argentinier könnte nun einen Bluttest machen müssen, um zu sehen, ob und wie viele Antikörper er gegen das Virus gesammelt hat. So oder so zeigt der Fall, wie auch gesunde und fitte Menschen vom neuartigen Virus stark eingeschränkt werden können.

Ende März hatte der Juve-Star über seine erste Erkrankung mit Corona gesprochen. "Nach den starken Symptomen, die ich vor ein paar Tagen hatte, fühle ich mich viel besser", erklärte der im klubeigenen TV-Sender. "Heute habe ich keine Symptome. Ich kann mich bewegen und versuche, wieder ein bisschen zu trainieren."

Zuvor habe er kaum Luft bekommen. "Nach fünf Minuten habe ich mich schwer gefühlt, und meine Muskeln haben geschmerzt. Deshalb musste ich aufhören. Aber jetzt geht es mir und auch meiner Freundin besser."

"Alle paar Tage die Meinung geändert": Armin Laschet greift Virologen an

Juve plant Trainingsstart am 4. Mai

Der 26-Jährige ist aktuell aber in besserer Verfassung, auf Instagram zeigte er sich zuletzt beim Training zuhause und beim Tanzen mit seiner Freundin. 

Juventus und die übrigen Serie-A-Klubs sollen am 4. Mai wieder individuelles Training aufnehmen, zwei Wochen später ist die Rückkehr des Teamtrainings geplant. Die Liga könnte Ende Mai weitergehen.

Text von Sport1 und Yahoo Deutschland.

VIDEO: Juventus’ Dybala berichtet von Besserung nach Corona-Infektion

Lesen Sie auch