Eckball-Fauxpas von Werner! Chelsea im Topspiel von der Rolle

Nadine Münch
·Lesedauer: 1 Min.

Wieder ein Satz mit X für den FC Chelsea!

Auch im Topspiel gegen Manchester City gelang den Blues erneut nicht das erhoffte Erfolgserlebnis, das Team von Trainer Frank Lampard ging gegen die Guardiola-Truppe mit 1:3 an der heimischen Stamford Bridge unter. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Bezeichnend für die aktuelle Verfassung der Mannschaft war der Eckball-Patzer, der Timo Werner unterlief: Der Pass bei der kurz ausgeführten Ecke wurde zum Kullerball, weil Werner gegen die Eckfahne trat.

Gary Lineker kommentierte diese klägliche Situation auf Twitter mit den Worten: "Wenn es einfach nicht dein Tag ist."

Gündogan trifft für City

Bereits nach einer guten halben Stunde führte City in London mit 3:0 durch die Treffer von Ilkay Gündogan, Phil Foden und Kevin De Bruyne.

Die Chelsea-Defensive machte es dem Gegner viel zu einfach. In der zweiten Hälfte hatten die Blues zwar um einiges mehr Ballbesitz als noch im ersten Durchgang und konnten sich steigern, der Anschlusstreffer des eingewechselten Callum Hudson-Odoi kam allerdings zu spät (90.+2).

Werner ist nun schon seit dem 7. November ohne Tor, durfte gegen City im Vergleich zu Kai Havertz, der nur eingewechselt wurde, aber immerhin wieder von Beginn an ran.

Chelsea bleibt damit im dritten Spiel ohne Sieg und mit 26 Punkten auf Platz 8 - hat dabei allerdings zwei bzw. ein Spiel mehr auf dem Konto als die Konkurrenz. (Die Tabelle der Premier League)

City steht mit 29 Zählern auf Rang 5, vier Punkte hinter Spitzenreiter Liverpool.